Am Samstag lud das Blasorchester Gimbsheim zum alljährlichen Schnupperkonzert in den katholischen Pfarrsaal ein. Nach dem kurzen Konzert des Schülerorchesters und der Blockflötengruppe konnten die jungen Besucher alle Instrumente selbst ausprobieren.

Zahlreiche interessierte Kinder im Grundschulalter waren mit ihren Eltern zum musikalischen Nachmittag gekommen. Unter der Leitung von Eva Panzer eröffnete das Schülerorchester das kleine Konzert. Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten hierfür vier Stücke vorbereitet. Mit „New York, New York“ und „Summertime“ bewies der Nachwuchs, dass auch alte Klassiker der Musikgeschichte noch Spaß machen können. Ganz moderne Melodien zum Mitsummen stimmte das kleine Orchester mit „Rolling in the Deep“ und „Just give me a Reason“ an.

Zwischen den Stücken erläuterte Moderatorin und Saxophonistin Tina Hauck Details zu den einzelnen Instrumenten. So lernten die Zuschauer beispielsweise die Merkmale von Holz- und Blechblasinstrumenten kennen und hörten, wie unterschiedliche diese klingen. Einen großen Auftritt hatten diesmal auch die Kinder der neuen Blockflötengruppe. Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 1 bis 4 erst seit August – dennoch fanden sie den Mut, mit einem kleinen Zweizeiler als Solisten auf die Bühnen zu treten. Nach dem Konzert konnten die jungen Besucher alle Instrumente unter fachmännischer Beratung selbst ausprobieren. Ein Einstieg in die Instrumentenausbildung ist jederzeit möglich.

Wer das Schnupperkonzert verpasst und dennoch Interesse an einer Instrumentenausbildung hat, kann sich noch einmal informieren: Am Mittwoch, den 14. November findet um 19 Uhr im Musikstudio des Blasorchesters (Am Sportplatz 8-10 in Gimbsheim) ein Infoabend statt. Außerdem können Interessenten den Ausbildungsleiter Christian Heller unter kontaktieren.

Schnupperkonzert2018

Nachwuchsförderung wird großgeschrieben

Die musikalische Ausbildung für alle Kinder und Jugendlichen des Blasorchesters findet in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Alzey-Worms statt. Dass die Abteilung des Turnvereins großen Wert auf die Nachwuchsförderung legt, belegen die aktuellen Zahlen: Rund 40 Kinder und Jugendliche nutzen zurzeit die Jugendausbildung des Blasorchesters Gimbsheim. Im Schülerorchester spielen Kinder und Jugendliche, die bereits ein bis zwei Jahre Instrumentalunterricht haben. Danach wechseln die jungen Musiker für ein bis zwei Jahre in das Jugendorchester, bis sie schließlich Teil des „großen“ Orchesters werden. Neben der Musik steht allerdings auch die Gemeinschaft im Vordergrund. So gibt es regelmäßig gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen.

   
   
 
 Zumba Kurs
   
 
Aerobic Kurs 
 
   
 

KindertanzenPlakat

   

TVG-Suche  

   

Besucher ...

Heute 44

Gestern 67

Woche 239

Monat 1014

Insgesamt 137904

   
© TV 1848 e.V. Gimbsheim
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage.
Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden