Alle Gruppen der Tanzformation erreichen Plätze auf dem Treppchen!

Am vergangenen Wochenende waren alle Turniergruppen der Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim unterwegs.

Am Samstagnachmittag vertraten die Kindergruppe „Blue Fairys“ und die Jugendgruppe „Magic Moments“ die Farben der Tanzformation beim Turnier in Eimsheim. Und das taten sie sehr erfolgreich. Die „Blue Fairys“ belegten den dritten Platz und die „Magic Moments“ konnten sich nach ihrem Turniersieg in Morlautern  erneut einen weiteren Turniersieg sichern und belegten in  Eimsheim den ersten Platz.

Die weiteste Anreise hatte an diesem Tag die Jugendformation „Magic Flames“. Sie machten sich auf den Weg zu den Saarlandmeisterschaften nach Merzig.  Nach 44,2 Punkten in Marienrachdorf und 44,4 Punkten in Stromberg, konnten die „Magic Flames“ erneut zulegen und bekamen für ihren Auftritt 44,8 Punkte von der Jury. Mit dieser Punktzahl sicherten sie sich zum einen den Turniersieg und nach 2014 und 2015 auch den Titel „Saarland-Meister 2016“ und zum zweiten bedeutete diese Punktzahl: „Lohmar wir kommen“. Direkt bei der ersten Landesmeisterschaft konnten die „Magic Flames“ somit die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften festmachen und dürfen nun das dritte Jahr in Folge an den Deutschen Meisterschaften des RKK teilnehmen. Super Mädels!

Den entspanntesten Auftritt  hatten an diesem Abend die Tänzerinnen der Formation „Upthrust“. Sie durften das Opening beim großen Open-Air Stimmungsfestival von Jan Schrödel in Braunsfeld tanzen.

Der Turnverein Gimbsheim gratuliert allen Gruppen zu ihrer tollen Leistung im ersten Halbjahr und wünscht allen viel Spaß für die zweite Jahreshälfte und jetzt erst einmal eine wohlverdiente „Turnier-Sommerpause“.

Magic Flames in Merzig

 

 

 

 

 

Volleyball Freizeit Mannschaft

Zum Abschluss der Runde erreichte die Freizeit Mannschaft des TV Gimbsheim in der Volleyball Mixed drei Gruppe den 5. Platz.
Im letzten Spiel am vergangenen Donnerstag gelang ein souveräner Sieg gegen den tv Mommenheim mit 3:1 Sätzen.

Es spielten:
Lea Paruzynski, Stephanie Keller, Alex Hanusa, Christian Gräfe, Christoph Stampp, Sven Eirich, Robert Wallenwein. Es fehlten: Kerstin Eller, Thomas Hoffmann, Björn Reiß.

Volleyballmannschaft Gimbsheim

 

 

 

 

 

 

 

„Magic Flames“ schaffen die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften!

Am vergangenen Wochenende waren die Tänzerinnen der "Magic Flames" beim 14. Rhein-Nahe-Tanzfestival des RKK in Stromberg, um zum zweiten Mal die geforderte Punktzahl für die Landesmeisterschaften zu erfüllen. Die tolle Leistung, welche sie das Wochenende davor in Jugenheim zeigten, konnten sie in Stromberg noch einmal wiederholen. Von der Fachjury des RKK erhielten die jungen Tänzerinnen mit 44,4 Punkten nicht nur die höchste Wertung in ihrer Kategorie an diesem Tag, sondern eine noch bessere Wertung als in Marienrachdorf. Diese Punktzahl bedeutete zum einen den erneuten Tagessieg für die Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim und zum anderen die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Jetzt heißt es am 09. Juli 2016 in Merzig die geforderte Punktzahl für die Deutschen Meisterschaften erreichen. Und vielleicht klappt es ja auch mit der Titelverteidigung bei den Saarlandmeisterschaften, schließlich sind die "Magic Flames" Saarlandmeister 2014 und 2015. Der Turnverein drückt hierfür alle verfügbaren Daumen. Der zweite Pokal, den die "Magic Flames" an diesem Tag gewannen, freute vor allem das "Nähteam", denn die "Magic Flames" wurden auch für das schönste Showtanzkostüm mit einem Pokal belohnt.

Magic Flames Stromberg

„Upthrust“ erneut auf dem Treppchen

Am Samstag waren die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Formation „Upthrust“ auf dem Turnier der Gruppe „Reveived Generation“ in Armsheim am Start. Insgesamt sieben Gruppen in der Kategorie „Gemischt“ und sechs Gruppen in der Kategorie „Damen“ zeigten den Zuschauern an diesem Abend ein eindrucksvolles und kurzweiliges Programm. Als vorletzte Gruppe gingen die „Vodoo-Tänzer“ von „Upthrust“ auf die Bühne und zeigten wieder einmal mit viel Freude und Begeisterung ihren Tanz den Zuschauern und der Fachjury. Zur Belohnung bekamen sie 404 Punkte und belegten am Ende des Abends den dritten Platz in der Kategorie „Gemischte Gruppen“. Die Glückwünsche der Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ gehen an die befreundeten Gruppen „Zoom“ aus Sprendlingen zum zweiten Platz mit 436 Punkten und an „Floor No.4“ aus Mainz zum ersten Platz mit 451 Punkten. Ebenfalls gratulieren sie den „Seniorinnen“ von „Dance & StyleZ“ zu ihrem dreifach Sieg (Sieg in der Kategorie Damen, in der Tageshöchstwertung mit 470 Punkten und Publikumsliebling) sowie allen anderen Gruppen zu den gezeigten Leistungen. Am 09. Juli 2016 sind wieder beide Formationen unterwegs. Die „Magic Flames“ werden in Merzig auf den Saarlandmeisterschaften am Start sein und „Upthrust“ tritt beim  großen Stimmungs Open-Air von Jan Schrödel in Braunfels auf. Danach haben dann alle Formationen eine Turnierpause bis Anfang September. IN dieser Zeit werden dann intensiv die neuen Tänze einstudiert.

Upthrust Armsheim

 

 

 

Gimbsheimer Judoka in Bad Dürkheim erfolgreich

Chantal Heiser gewinnt internationales Turnier

Drei Judoka hatte die Judoabteilung des TV Gimbsheim zum Internationalen Weinstraßen Turnier in Bad Dürkheim gemeldet. In den Altersklasse U10 und U12 kämpften mehr als 300 Judoka aus, Bayern, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, sowie aus Frankreich und Holland um die begehrten Medaillen.

Für Cora Weber und Chantal Heiser waren es die ersten Einsätze auf der Kampfmatte. Cora Weber ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Gelassen ging sie in den Wettkampf  und erkämpfte sich den 3. Platz in ihrer Alterstufe und Gewichtsklasse. Neben der bronzenen Medaille konnte sie aber auch viel Kampferfahrung mitnehmen.

Chantal Heiser musste sich, in Ihrem ersten Wettkampf, mit schweren  Gegnern aus Mannheim und vom Judozentrum Heubach auseinander setzen. Diese Aufgabe löste sie sehr geschickt und konnte immer ihre Spezialtechnik, den Schulterwurf, einsetzen. Mit diesen sehenswerten Wurftechniken gewann sie alle Kämpfe vorzeitig. Sodass sie am Ende ganz oben auf dem Treppchen stand.

Nicht einfach hatte es Till Scheller. Er musste all seine Wettkampferfahrung einsetzen, denn seine Gegner kamen aus den Bundesligavereinen Ettlingen, Speyer und Ansbach. Diese Aufgabe löste er sehr geschickt. Eine Fehlentscheidung des Kampfrichters kostete ihm letztendlich den Sieg. Zum Schluss konnte er sich aber auch über den tollen zweiten Platz freuen.

Trainer und Betreuer Olaf Deichelmann war mit den Leistungen seiner Schützlinge mehr als zufrieden und hatte großen Grund zur Freude. Mit Cora Weber und Chantal Heiser kann nun Kampftrainer Erich Bauer zwei Judoka in sein Kampfkader aufnehmen.

BildJudokasGimbsheim

 

 

 

Siegesserie der „Magic Flames“ hält an

Am vergangenen Samstag waren die „Magic Flames“ der Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim beim TuS Jugenheim zu dessen 10. Showtanzturnier zu Gast. Es sollte ein langer Nachmittag werden, denn insgesamt dreizehn Gruppen hatten für dieses Turnier gemeldet.

Bereits als dritte Gruppe durften die jungen Tänzerinnen auf die Bühne und ihren Tanz präsentieren. Nachdem es letzte Woche einige Zwischenfälle vor dem Auftritt gab, lief diese Woche alles reibungslos und die „Magic Flames“ zeigten wieder einmal, wieviel Freude sie am Tanzen haben.

Jeder Schritt saß und jede Hebung funktionierte wirklich tadellos. Die Erleichterung darüber merkte man den jungen Tänzerinnen beim Verlassen der Bühne direkt an. Nun hieß es lange warten bis zur Siegerehrung. Aber das Warten lohnte sich auch diese Woche. Denn am Ende wurden die „Magic Flames“ für ihre tolle Darbietung von der Fachjury mit dem ersten Platz und einem Pokal belohnt.

Der Gruppe Dance Illusion aus Osthofen gratulieren die „Magic Flames“ ebenso herzlich zum zweiten Platz wie den „Lunatics“ aus Dienheim zu ihrem dritten Platz, und bedanken sich beim TuS Jugenheim für den tollen Nachmittag. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung unserer Tänzerin Celina, die tapfer bis zum Schluss des Tanzes durchhielt, aber anschließend behandelt werden musste. Ihr wünschen die „Magic Flames“, dass sie schnell wieder gesund wird und kommenden Sonntag in Stromberg beim Qualifikationswettkampf des RKK mittanzen kann.

 

Magic Flames in Jugenheim

 

 

 

 

 

 

Bericht vom 4. Begegnungstreffen mit Flüchtlingen aus der VG Eich.

Das Treffen fand am Samstag, den 4.Juni 2016 auf dem Gelände des TV-Gimbsheim statt. Wetterbedingt mussten einige Outdoor-Aktivitäten gestrichen werden. Auch der Trommelworkshop konnte nicht stattfinden, da sich, trotz eifrigem Bemühen, kein Trommellehrer verpflichten lies.

Begegnungstreffen01

Schon gegen 15:15 Uhr waren einige Gäste im Vereinsheim Phillip-Lauther eingetroffen und suchten sich Plätze im Anbau, wo Tische und Bänke für ca. 50 Personen gestellt waren. Im großen Raum waren eine Tischtennisplatte und ein 6x6m Mattenfeld für Judo aufgebaut. Nach der Begrüßung in Deutsch und Arabisch, spielte das Jugendorchester des Vereins zwei anspruchsvolle Musikstücke unter der Leitung von Kristina Schmitt. Dazu versammelten sich die Zuhörer vor dem Musikstudio.

Anschließend waren die Tischtennisplatte und die Judomatten für die Teilnehmer zum Mitmachen bereit. Nur zögerlich ließen sich einige Kinder und Jugendliche zum Mitmachen animieren. Der katholische Pfarrer Solomon zeigte sein Können beim Tischtennisspiel. Nun nahm die Veranstaltung langsam Fahrt auf und einige Interessierte machten mit bei der Gymnastik für Frauen oder erkundigten sich nach den Möglichkeiten, ein Instrument beim Blasorchester zu spielen.

Begegnungstreffen02

Im Vordergrund der Veranstaltung aber stehen nach wie vor die Begegnung und das Gespräch. Das geht am leichtesten bei Kaffee, Tee und Kuchen. Auch die Kaltgetränke fanden regen Zuspruch, je besser das Wetter wurde. Weil es Trocken blieb, wurden schnell einige Bierzeltgarnituren im Freien neben dem reichhaltigen Kuchenbuffet aufgebaut. Die größte Beteiligung gab es beim Tanzen der Kinder, bei der mehr als 20 Kinder zur Musik und den Bewegungen der Trainer mit Begeisterung dabei waren. Spätestens als die Geschenke für die Mitmacher verteilt wurden, waren alle da und der TV zeigte sich großzügig bei der Verteilung der über 200 Geschenke. Diese waren aus früheren Weihnachtabschlüssen und durch großzügiges Sponsoring zusammen gekommen.

Als die Veranstaltung fast schon zu Ende war, tanzten noch einige Männer und Frauen frei und voller Freude.

Es war ein schönes Begegnungsfest, wenn auch das Mitmachangebot nur zögerlich und etwas weniger als erwartet angenommen wurde, so gab es doch erstaunliche Momente die alle Mühe vergessen lassen und mich sehr erfreuten.

 

Dank an die vielen TV`ler die sich dabei eingebracht haben.

Bericht des 1. Vorsitzenden

Thomas Manns

 

 

 

 

 

Wieder ein erfolgreiches Wochenende für die Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim!

Erster Turniersieg für die Magic Moments

Am vergangenen Samstag fuhren die „Magic Moments“ der Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim zum Turnier der Gruppe „Celebration“ nach Morlautern. Auch sie hatten nun eine längere Turnierpause hinter sich und schon die ersten Trainingseinheiten für den neuen Tanz absolviert. Aber auch diese jungen Tänzerinnen und Tänzer bewiesen, dass sie eine vierwöchige Turnierpause ohne weiteres kompensieren können. Sie holten in Morlautern, nachdem sie in diesem Jahr schon einige Treppchenplätze hatten, ihren ersten Turniersieg in der Kategorie Jugend. Hierzu gratuliert die Tanzformation herzlich. Das habt ihr wirklich super gemacht!

Erster Schritt zu den Landesmeisterschaften erfolgreich absolviert!

Am Sonntag ging es dann für die Gruppe „Magic Flames“ nach Marienrachdorf zum ersten Turnier beim RKK in diesem Jahr. Hier hieß es nun, zum ersten Mal die geforderten Punkte für die Landesmeisterschaften erfüllen, welche ja insgesamt zweimal gefordert werden um an einer Landesmeisterschaft teilnehmen zu dürfen. Denn nur auf einer Landesmeisterschaft kann auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht werden. Trotz einiger Missgeschicke vor dem Auftritt konnten die jungen Tänzerinnen auf der Bühne wieder überzeugen und zeigten ihre Meisterschafts-Version von „Lasst es regnen! In Deutschland zieht ein Unwetter auf – wir fürchten uns nicht davor und gehen trotzdem raus!“. (Passend dazu war das Unwetter, welches zu diesem Zeitpunkt wirklich über Marienrachdorf zog und kurzfristig für Stromausfall sorgte.) Ihre Leistung wurde von der Jury mit 44,1 Punkten belohnt. Somit stand direkt nach dem Tanz fest, dass die geforderte Punktzahl für die Landesmeisterschaften das erste Mal direkt erreicht wurde. Was dies zum Schluss für die Platzierung heißen würde, wusste man da noch nicht, sondern musste erst noch die Auftritte der anderen Gruppen abwarten. Nach dem Auftritt der letzten Gruppe stand dann aber direkt fest: Das war der Turniersieg für die jungen Tänzerinnen der „Magic Flames“. Überglücklich wurde dieses Ergebnis, wie es schon Tradition ist, danach ausgiebig gefeiert. Die zweite Qualifikationsrunde ist nun am 19. Juni in Stromberg. Hier heißt es dann wieder Daumen drücken! Ihre Turnierversion des Tanzes zeigen die „Magic Flames“ wieder am Samstag, den 11. Juni beim Turnier in Jugenheim.

Magic Flames Marienrachdorf

 

 

 

 

   
 

KindertanzenPlakat

   
 
Zumba Kurs 
   
 
Aerobic Kurs 
 
   

Besucher ...

Heute 151

Gestern 164

Woche 315

Monat 2192

Insgesamt 146567

   
© TV 1848 e.V. Gimbsheim

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage.
Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.