Upthrust auch bei den Mainzer Stadtmeisterschaften auf dem Siegerpodest!

Am Samstag, den 13. Mai fanden die Mainzer Stadtmeisterschaften statt. Für Kinder- und Jugendgruppen war es die 1. Stadtmeisterschaft. Hier gingen für die Tanzformation Gimbsheim in der Kategorie Jugend die „Magic Moments“ an den Start. Eigentlich sollte auch die Kindergruppe „Blue Fairys“ starten. Da der Altersdurchschnitt für Kinder aber sehr niedrig war, hätten sie in der Kategorie Jugend gegen die „Magic Moments“ aus dem eigenen Verein antreten müssen. Daher zog man die Meldung der „Blue Fairys“ zurück. Die „Magic Moments“ zeigten in dem stark besetzten Starterfeld eine tolle Leistung und belegten den fünften Platz bei den Jugendgruppen.

Bei der 13. Stadtmeisterschaft für Damen- und Gemischte-Gruppen gab es dann eine Premiere für „Upthrust“. Sie gingen zum ersten Mal an den Start. Und dieser Start stand unter keinem guten Stern. Alleine acht Absagen von Tänzerinnen gab es schon morgens. Beim Auftritt der Formation auf dem Festkommers des DRK Ortsverband Altrhein anlässlich seines 50 jährigen Bestehens, verletzte sich dann noch eine Tänzerin so, dass es vom anwesenden Arzt ein Auftrittsverbot für den Abend gab. Somit musste kurz vor Abfahrt erneut umgestellt werden.

IN Mainz angekommen durften dann die Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ als neunte Gruppe ihren Tanz der Jury und dem Publikum präsentieren. Und das machten sie mehr als souverän. Von befreundeten Tanzgruppen bekam man zu hören, dass man nicht gemerkt hatte, was für ein Nachmittag hinter den Tänzerinnen und Tänzer lag. Und auch der Jury gefiel die Darbietung von „Upthrust“. Sie werteten die junge Formation unter acht gemischten Gruppen auf den zweiten Platz. Lediglich Sencias aus Wöllstein mussten sie sich geschlagen geben.

Die Tanzformation gratuliert allen Gruppen zu ihren erbrachten Leistungen und bedankt sich bei der Tanzschule Manfred S. für das tolle Turnier.

Ihrer Tänzerin Celina wünschen die Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ auf diesem Weg „Gute Besserung!“.

UpthrustMainzerStadtmeisterschaften

 

 

 

 

Dreimal Platz 1, einmal Platz 2 und einmal Platz 3 sind das erfolgreiche Ergebnis vom vergangenen Wochenende.

Am vergangenen Wochenende waren wieder alle Gruppen der Tanzformation Gimbsheim auf Turnieren am Start. Den weitesten Weg hatten die „Magic Moments“. Sie gingen beim Kinder- und Jugendshowtanzturnier Rockenhausen in der Kategorie Jugend an den Start. Mit ihrem Thema „Sonne, Mond & Sterne – Könige der Ferne“ zeigten sie wieder einmal eine tolle Leistung und wurden dafür von der Jury mit dem ersten Platz belohnt. Und auch das Publikum wählte sie beim Publikumsliebling auf den ersten Platz.

Auf das Kinder- und Jugendshowtanzturnier des Framersheimer KKV fuhren gleich drei Gruppen aus Gimbsheim. Zum ersten Mal in dieser Saison bei den Kindern mit am Start die „Flying Steps“ und gleich bei ihrem ersten Auftritt wurden die süßen Pinguine für ihre tolle Leistung mit dem ersten Platz, sowie dem Pokal für den Publikumsliebling belohnt. In der gleichen Kategorie gingen auch die „Hexen“ der „Blue Fairys“ an den Start. Die Gruppe, welche mit zehn Tänzerinnen die geringste Anzahl an Tänzerinnen hat, musste an diesem Tag dann zusätzlich auf noch zwei von ihnen verzichten. Fleißig stellten die restlichen acht mit ihren Trainerinnen um, damit sie auch in Framersheim dem Publikum wieder ihren Tanz zeigen konnten und nicht das Turnier absagen mussten. Und das zusätzliche Training hatte sich gelohnt. Sie zeigten wirklich die beste Saisonleistung, tanzten synchron, nutzen die ganze Bühne für sich und verzauberten das Publikum. Am Ende des Tages wurde dies auch mit dem dritten Platz bei den Kindergruppen belohnt.

Kinder und Jugendgruppen Gimbsheim 1

 

Als Titelverteidiger gingen in der Kategorie Jugend die „Magic Flames“ an den Start. Auch sie wurden an diesem Tag nicht von Ausfällen verschont und mussten samstags morgens noch eifrig umstellen. Doch auch sie meisterten dies routiniert und souverän. Als letzte Startergruppe am Nachmittag zeigten sie wieder, wieviel Spaß sie an ihrem Hobby haben und dazu erneut eine tolle tänzerische Leistung. Wie schon die Turniere davor wurden sie auch an diesem Tag für diese Leistung mit dem ersten Platz belohnt. Die Siegesserie der Gruppe geht also weiter.

Am Abend vertrat dann „Upthrust“ die Farben der Tanzformation Gimbsheim in Framersheim. Sie hatten die meisten Ausfälle an diesem Tag zu verzeichnen. Gleich neun Tänzerinnen fielen aus, einige davon leider auch mehr als kurzfristig, noch an diesem Tag, so dass man den ganzen Samstagnachmittag zum Umstellen nutzte, um alle Schwierigkeiten am Abend zeigen zu können. Aber auch bei dieser Gruppe lohnte sich die harte Arbeit am Nachmittag. Bei ihrem Auftritt als letzte Startnummer konnten die jungen Tänzerinnen und Tänzer dem Publikum und der Jury alle Schwierigkeiten zeigen und begeisterten wieder mit ihrem Auftritt. Am Ende waren es dann auch nur neunzehn Punkte, die ihnen zum Tagessieg fehlten. Sie belegten hinter der Gruppe „Society Generation“ aus Alzey den zweiten Platz.

Somit nahmen die Gimbsheimer Tänzerinnen und Tänzer sieben Pokale an diesem Tag mit an den Altrhein. Eine super Leistung aller Gruppen.

Am kommenden Wochenende werden die „Magic Moments“ und „Upthrust“ bei den Mainzer Stadtmeisterschaften die Farben der Tanzformation Gimbsheim vertreten. Dann heißt es wieder Daumen drücken und toi,toi, toi.

Magic Moments in Rockenhausen 1

 

 

„Magic Flames“ und „Upthrust“  Rheinhessen-Meister 2017

Siegesserie der „Magic Flames“ geht weiter

Am vergangenen Samstag ging es für die Gruppen der Tanzformation Gimbsheim zum Rheinhessen-Showtanzturnier für Kinder  und Jugend nach Ober-Olm. Insgesamt sechzehn Gruppen suchten an diesem Nachmittag den Rheinhessenmeister bei den Kinder- und bei den Jugendgruppen. Die Wertung bestand zu 60% aus Publikumswertung und 40 % Jury-Wertung. Für  die Tanzformation gingen die „Blue Fairys“ bei den Kindergruppen an den Start. Sie entführten das Publikum in das „wunderschöne Reich der Hexen“. In der Kategorie Jugend gingen die „Spinnen“ der „Magic Flames“ als Titelverteidiger an den Start. Da das Endergebnis zu 60% aus Publikumswertung bestand, wusste man bis zum Schluss nicht, wie es ausgehen würde, da man ja nicht einschätzen konnte, wie es den mitgereisten Fans der anderen Gruppen gefallen hatte. Als am Ende eines langen aber schönen Nachmittags die Siegerehrung anstand, war man von Seiten der Tanzformation entsprechend gespannt auf das Ergebnis. Und dies konnte sich doch sehen lassen. Die „Blue Fairys“ belegten bei den Kindergruppen den fünften Platz und die „Magic Flames“ konnten ihren Titel verteidigen und sind nun „Rheinhessen-Meister 2017“. Dies war aber nicht der einzige Pokal, den die jungen Tänzerinnen überreicht bekamen. Da sie auch mit 7,68 Punkten die Tageshöchstwertung von allen Gruppen hatten, bekamen sie noch den Sonderpokal des Landessportbundes Rheinland-Pfalz überreicht.

„Upthrust“ holt den ersten Sieg in der Saison

Am Abend gingen dann die „Lebensretter“ der Formation „Upthrust“ für die Tanzformation an den Start. Nach intensivem Umstellen am Nachmittag und einem Fotoshooting mit den Johannitern und ihrem Rettungswagen, gingen sie mit der Startnummer dreizehn an den Start. Auch am Abend setzte sich das Endergebnis wieder aus 60% Publikumswertung und 40% Jury-Wertung zusammen. Der einzige Unterschied zu nachmittags war, dass alle Gruppen gegeneinander antraten, egal ob Gemischte- oder Damen-Gruppe. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ gaben daher alles um auch die mitgereisten Fans der anderen siebzehn Tanzgruppen für sich zu gewinnen. Sie sprühten nur wieder so vor Freude an ihrem Hobby und zeigten eine Höchstschwierigkeit nach der anderen. Schon nach ihrem Auftritt hörte man an den Nachbartischen den Lob und auch die anderen Tanzgruppen sprachen den Tänzerinnen und Tänzern ihren Respekt aus. Kurz nach zwölf stand dann auch hier das Ergebnis fest. Und die Freude bei „Upthrust“ war riesen groß als bekanntgegeben wurde, dass der „Rheinhessen-Meister 2017“ bei den Erwachsenen aus Gimbsheim kommt und „Upthrust“ heißt. Mit 8,10 Punkten von 9 möglichen holten sie sich den Titel vor den beiden Gruppen aus Finthen „Fit for Dance“ (7,92 Punkte) und Dauer Power (7,87 Punkte). Da sie durch den Tagessieg ja auch logischerweise die höchste Tageswertung hatten, bekamen auch sie noch einen zweiten Pokal, den Sonderpreis der Ministerpräsidenten Malu Dreyer überreicht. Damit nahm die Tanzformation an diesem Tag vier Pokale aus Ober-Olm mit nach Hause. Sie bedankt sich bei „Die Chaote“ aus Klein-Winternheim für das tolle Turnier und gratuliert allen Gruppen zu ihren gezeigten Leistungen. Der nächste Einsatz für die Gruppen „Blue Fairys“, „Magic Flames“ und „Upthrust“ ist schon kommenden Samstag auf dem Showtanzturnier in Framersheim.  Dann heißt es wieder fest die Daumen drücken und „toi, toi, toi“.

 

 Upthrust Ober Olm rhh meister

 

Till Scheller und Cora Weber gewinnen das Bezirksturnier in Eppelsheim
 

Am Sonntag den 25 Juni fand in diesem Jahr das Sommer- Judo-BezirksturnierRheinhessen/Nahe in Eppelsheim statt.Die 66 Teilnehmer kämpften in mehreren Alters-und Gewichtsklassen um die Bezirksmeisterschaft.

 Judo Till Cora

Der TV Gimbsheim hat den kampferfahrenen Till Scheller zu diesem Turnier gemeldet. Till musste in der Klasse U12 und der Gewichtsklasse 43 KG antreten. Da Till in dieser Gewichtsklasse kein Gegner hatte, hat sich Till kurz entschlossen in die nächste Gewichtsklasse einzusteigen. Das bedeutete er hatte Gegner die er noch nicht kannte und einschätzen konnte.

Schnell waren dann auch seine stärksten Gegner ausgemacht.Zum einen war das Attila Ican vom Judoclub Hackenheim und

zum anderen Dennis Kindermann ebenfalls vom Judoclub Hackenheim.Max Weinbrodt aus Ingelheim war der dritte Judoka gegen den Till Scheller antreten musste.

Im Kampf gegen Dennis Kindermann konnte Till sehr früh durch einen Beinwurf punkten und seinen Gegner danach im Haltgriff über die Zeit kontrollieren. Er siegte hier schon in der ersten Minute durch Ippon (voller Punkt).

In seinem nächsten Kampf stand Till dann wohl dem stärksten Gegner Attila Ican, ebenfalls aus Hackenheim gegenüber. Immer wieder versuchte Till mit einem Fußwurf zu werfen.Eine kleine Unaufmerksamkeit von Till nutzte der Hackenheimer dann konsequent aus und warf Till mit Uchi mata (Innenschenkelwurf). So musste sich Till seinem Gegner geschlagen geben.

In seinem letzten Kampf gegen Max Weinbrodt aus Ingelheim brachte Till wieder alles ins richtige Lot. Mit einer kleinen Innensichel und anschließendemHaltegriff entschied Till Scheller diese Partie auch in der ersten Minute für sich.Nach Auswertung der Punkte stand Till Scheller als Sieger fest.

 

Cora Weber war der zweite Judoka des TV Gimbsheim, der an diesem Tag auf die Wettkampfmatte ging.Auch hier war in ihre Gewichtsklasse keine Gegnerin.So entschloss sich Cora gegen Johanna Cleris in der höheren Gewichtsklasse2mal anzutreten.Einen ausgeglichenen Kampf mit leichten Vorteilen für Cora brachte sie schnell auf die Siegerstraße. Doch eine Verwarnung kostete dann Cora den Sieg.Im zweiten Kampf zeigte Cora dann auch ihr Können und beherrschte ihre Gegnerin. Da der Kampfrichter aber keine Wertung aussprach endete der Kampf mit einem unentschieden. Trotzdem reichte es Cora für den Sieg in Ihrer Gewichtsklasse.
 

Sichtlich zufrieden und stolz war dann Till und Cora, auch als sie die Urkunde und die Goldmedaille in Händen hielten.
 

Es zeigte sich auch, dass Wettkampftrainer Erich Bauer mit seinem konsequenten Kampftraining auf dem richtigen Wege ist.

 

 

 

 

„Magic Flames“ und „Upthrust“ sichern sich Turniersieg in Framersheim

Nach vierwöchiger Turnierpause ging es für die Gruppen „Magic Flames“ und „Upthrust“ der Tanzformation des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim zum nächsten Turnier nach Framersheim. Die „Magic Flames“ waren am Nachmittag zu Gast bei der Formation Young Generation des Framersheimer Kultur und Karnevals Verein. Insgesamt drei Kindergruppen und zehn Jugendgruppen gingen an den Start.

Auch nach der Turnierpause ging der Erfolg der „Magic Flames“ weiter. Die dreiköpfige Fachjury belohnte ihren Auftritt mit 270 von 300 möglichen Punkten, was zugleich den Turniersieg bedeutete. Und auch das Publikum war sich mit der Jury einig. Sie wählten die „Magic Flames“ ebenfalls auf den 1. Platz und somit zum Publikumsliebling.

Als nächstes steht nun für die Jugendformation „Magic Flames“ am 05. Juni in Marienrachdorf das Qualifikationsturnier des RKK zu den Landesmeisterschaften an.

Magic Flames Framersheim

 

„Upthrust“ kompensiert erfolgreich zahlreiche Ausfälle

Am Abend waren dann die Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ bei den „Magic Elements“ zu Besuch. Auf Grund von einigen Ausfällen konnte die junge Formation mit lediglich 18 Tänzerinnen und Tänzern auftreten. Damit alle Hebungen überhaupt funktionieren konnten, gab Trainerin Jennifer Krämer ihr Comeback und sprang kurzfristig ein. Dass sie auch mit so vielen Ausfällen und dadurch bedingten Umstellungen eine super Leistung zeigen können, bewiesen die Tänzerinnen und Tänzer von „Upthrust“ dann bei ihrem Auftritt. Sie zogen wieder alle in ihren Bann und wurden für ihren Auftritt von der Fachjury mit 267 von 300 möglichen Punkten belohnt. Das bedeutete für die junge Formation den 1. Platz und somit den Turniersieg. Überglücklich und sehr stolz auf die gezeigte Leistung gratulieren die jungen Tänzerinnen und Tänzer den Tänzerinnen und Tänzern von „Society Generation“ aus Alzey zu ihrem zweiten und „Floor No. 4“ aus Mainz zu ihrem dritten Platz. Bei den „Magic Elements“ bedanken sie sich für das tolle Turnier und freuen sich schon jetzt auf den 25. Juni. An diesem Abend ist man dann zu Besuch bei „Reveived Generation“ aus Armsheim.

Upthrust framersheim1

 

Der Turnverein Gimbsheim gratuliert beiden Gruppen zu ihren Erfolgen und wünscht ihnen weiterhin viel Spaß beim Tanzen!

 

 

 

 

Neuer „Fit in den Tag“ Kurs startet

Am Dienstag, dem 02. Juni 2015 startet ein neuer Kurs „Fit in den Tag“. Ab dann werden Sie wieder jeden Dienstag von 10 bis 11 Uhr im Philipp-Lauther-Heim des Turnvereins 1848 e. V. Gimbsheim von der lizenzierten Übungsleiterin Sonja Frank Übungen zur Sturzprophylaxe, Osteoporose Prävention, zum Ganzkörpertraining für Muskelaufbau und Beweglichkeitserhaltung sowie zur Stärkung der Rückenmuskulatur gezeigt bekommen.

Anmeldungen zu diesem Kurs bitte bei der Geschäftsstelle des Turnvereins unter 06249/945194 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder des Turnvereins 10 Euro, für Nichtmitglieder 35 Euro und ist in der ersten Kursstunde zu bezahlen.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, ein Handtuch, etwas zu Trinken und wenn vorhanden eine Iso-Matte mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

pin blau rechts

2017 10 02 14 23 23 Start

 

   

pin blau rechts

Shuuz

   

Verwandte Beiträge

   

TVG-Suche mit Google

   

Besucher ...

Heute 10

Gestern 24

Woche 130

Monat 556

Insgesamt 102682

   
© TV 1848 e.V. Gimbsheim